Blog, Home, Reisen, Unterwegs mit Kind
Kommentare 2

Der Geysir von Andernach

Der Geysir von Andernach

Ein Geysir in der Eifel? Ja, tatsächlich. Auf der Suche nach einer schönen Ausflugsmöglichkeit während unseres Wellness-Wochenendes im Ahrtal, fand ich im Internet Informationen über den Kaltwasser-Geysir von Andernach.

Die Faszination war bei mir sofort geweckt, denn einen Geysir hatte ich bisher noch nicht besichtigt, geschweige denn einen in der Eifel vermutet. Ganz klar, dass der kleine und der große Mann auch sofort Feuer und Flamme waren.

Im Geysir-Erlebniszentrum in Andernach machten wir uns also auf Entdeckungstour, um etwas über den größten Kaltwasser-Geysir der Welt zu erfahren. Ohne Witz. Mit einer Höhe von 50 bis 60 Metern ist es tatsächlich der höchste Kaltwasser-Geysir der Welt. Vermutet man sowas in der Eifel? Wir waren jedenfalls ganz schön überrascht.

Das Geysir-Erlebniszentrum ist ein Museum, das durch verschiedene Experimentier- und Medienstationen anschaulich darstellt, wie sich das Wasser aus dem Erdinneren seinen Weg nach außen bahnt, um dort in einem gigantischen Wasserstrahl in die Luft zu schießen.

Geysir Andernach Erlebniszentrum

Im Erlebniszentrum erfährt man wie ein Kaltwasser-Geysir funktioniert

Erlebniszentrum Vulkangesteine

Geysir Museum

Hier werden Steine mit einer Lupe untersucht

Gute anderthalb Stunden verbringen wir im Museum, bevor es auf das Boot geht, das uns zum Geysir bringen wird. Das Boot liegt direkt gegenüber vom Erlebniszentrum am Rhein und wartet schon auf uns. In einer etwa 15-minütigen Bootsfahrt schippern wir über den Rhein und genießen die idyllische Landschaft. Ich gebe zu, wir sind gespannt wie Flitzebögen und möchten den Geysir endlich live und in Farbe ausbrechen sehen.

Geysir Andernach Rhein

Das Boot legt an der Halbinsel Namedyer Werth an und wir wandern etwa 10 Minuten bis zum Geysir. Wir müssen nicht lange warten bis es plötzlich anfängt zu brodeln und zu zischen. Zuerst sehen wir nur ein bisschen Wasser herausspritzen. Nur wenige Sekunden später schießt das Wasser mit voller Kraft in die Luft.

Geysir Andernach

Es zischt und brodelt

Geysir Andernach

Und dann ist der Wasserstrahl in seiner vollen Pracht da

Geysir Andernach

Das Spektakel dauert mehrere Minuten, bis es schließlich immer kleiner wird und dann vollständig versiegt. Mit dem Boot geht es dann wieder zurück zum Erlebniszentrum.

Wie funktioniert der Kaltwasser-Geysir?

Der Kaltwasser-Geysir von Andernach wird durch Kohlenstoffdioxid angetrieben, das aus Magma-Vorkommen unterhalb der Osteifel stammt. Tief unter der Erde trifft das Kohlenstoffdioxid auf Grundwasser und benötigt dann einen Aufstiegskanal, um sich entladen zu können. Mit der Zeit entstehen Risse in dem Schiefergestein, wodurch das Kohlenstoffdioxid die Möglichkeit bekommt aufzusteigen. Um in einem derart hohen Wasserstrahl aufzusteigen, bedarf es jedoch eines Bohrbrunnens. Dort sammelt sich das mit CO2 angereicherte Wasser bis zur Erdoberfläche, um sich schließlich aufgrund des nachrückenden Kohlenstoffdioxids in einem hohen Wassertstrahl zu entladen.

Informationen zum Geysir-Besuch:

Der Geysir kann jedes Jahr während der Saison besichtigt werden. Diese findet von Ende März bis Ende Oktober statt. Die Schiffe fahren zu festen Zeiten ab. Vorab sollte man mindestens 1,5 Stunden im Erlebniszentrum bzw. Museum einplanen. Der reguläre Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 14,00 Euro. Kommt man als Familie oder als Erwachsener mit Kind, so zahlt man 12,00 Euro pro Erwachsener und 9,00 Euro pro Kind.

Hotel-Tipp:

Wenn Du Deinen Ausflug zum Geysir mit einem Wellness-Wochenende verbinden möchtest, so wie wir es gemacht haben, dann kann ich Dir unser Hotel empfehlen. Es handelt sich dabei um das Maravilla Hotel in Sinzig, was vom Geysir etwa 20 Kilometer entfernt ist. Für den Blog von Touridat habe ich ein detailliertes Hotel-Review verfasst. Du findest es hier.

*Mein Wochenende im Ahrtal und in der Vulkaneifel wurde von Touridat und vom Geysir-Erlebniszentrum gesponsert. Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Hast Du schon einmal einen Geysir besichtigt? Wo war das? Verrate es mir in einem Kommentar!

Gefällt Dir Gecko Footsteps? Dann folge mir bei Facebook, Twitter,  Google+, Instagram und Pinterest!

Folge mir

Sabine

Reisebloggerin & Redakteurin bei Gecko Footsteps
Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip.
Folge mir
Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on StumbleUponShare on RedditEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare

  1. Pingback: Look Back Oktober 2015 - Reiseblog Gecko Footsteps

  2. Pingback: Jahresrückblick 2015 - Das war, das kommt - Reiseblog Gecko Footsteps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.