Blog, Home, Tipps, Unterwegs mit Kind
Kommentare 21

Städtereisen mit Kind – 9 Reiseblogger verraten ihre Top-Ziele

Städtereisen mit Kind Header

Was tun, wenn einen das Fernweh mal wieder packt, die nächste Reise aber noch weit entfernt ist? Ganz klar, ein Städtetrip muss her. Ich habe diverse Familien-Reiseblogger zu Ihren Top-Zielen für Städtereisen mit Kind befragt. Herausgekommen ist eine interessante Sammlung an Inspirationen und Ideen,
die die Planung für den nächsten Trip um einiges vereinfacht. Viel Spaß dabei.

Nadja von „Kind und Koffer“ empfiehlt: Lissabon

KindundKoffer_ProfilWelche Stadt kannst Du für einen Kurztrip mit Kind empfehlen und warum?

Der Schwerpunkt meines Blogs liegt ja quasi auf Städtereisen mit Kind, deshalb fällt es mir wirklich sehr, sehr schwer mich für EINE Empfehlung zu entscheiden;-) Meine absoluten favorites waren aber New York und Lissabon. Da du aber nach einem Kurztrip-Tipp fragst, lasse ich New York mal raus und sage: Lissabon! Ich habe mich in diese Stadt innerhalb der ersten 10 Minuten verliebt und hatte dort mit meinem Sohn vier unvergessliche Tage. Ich kann Lissabon mit Kind sehr empfehlen, da es nicht sooo touristisch ist, wie zum Beispiel Paris, Rom usw. Hinzu kommt das milde Klima. Man kann dort also durchaus auch im November hin und läuft trotzdem nur höchstens im Anorak rum. Auch die Preise sind sehr angenehm und man gibt nicht mehr als in Deutschland aus. Gerade mit Kindern finde ich diesen Aspekt sehr relevant. Lissabon bietet jetzt nichts Spezielles für Kinder an, wie zum Beispiel einen gigantischen Spielplatz oder Kindermuseum. Lissabon als Stadt bietet von sich aus einfach alles für kleine Entdecker: Häuser, die alle mit bunten Kacheln von außen versehen sind, Muschelnsammeln am Tejo, mit der Fähre fahren, mit den Standseil- oder den alten Straßenbahnen fahren, mit dem „Stadtaufzug“ in den oberen Teil der Stadt oder den sauberen Metros unterirdisch durch die City. Oder alte Gemäuer erkunden und sich unter Palmen ausruhen. Es war wirklich eine sehr entspannte Städtereise.

Was kann man dort mit Kind unternehmen?

Die Stadt mit den unterschiedlichsten Verkehrsmitteln entdecken.
Zu den Stränden in der Umgebung fahren (Cascais und Estoril).
Muscheln sammeln am Ufer mitten in der Stadt.
Torre de Belém – eine kleine „Burg“ samt Gefängniszelle, kleinen, engen Gängen und Fensterchen hier und da.
Schlemmen beim weltberühmten Bäcker „Casa Pasteis De Belem“.
Der moderne Teil Lissabons auf dem alten Expo-Gelände: Einkaufszentrum auf vier Etagen, Seilbahn am Tejo und Ozeanum (Aquarium) und in den Sommermonaten auch eine  Bimmelbahn, die durch das Gelände fährt.
Die Aussicht genießen vom Miradouro Santa Luzia.
Ein Spaziergang durch Alfama.
Kachel-Foto-Tour (wer hat am Ende mehr unterschiedliche Kacheln fotografiert?).
Die Viertel Baixa, Chiado und Bairro Alto erkunden- hoch und runter und hoch und runter.
Castelo de São Jorge – Festungsanlage für kleine Ritter und Prinzessinen.
Zur Cristo Rei Statue auf der anderen Seite des Tejo schippern und von oben die  grandiose  Aussicht genießen.

Hier findet ihr den ausführlichen Bericht: http://kindundkoffer.com/category/lissabon/

KindundKoffer_Lissabon1

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Besuch Nadja doch einmal auf ihrem Blog Kind und Koffer. Du findest sie auch bei Facebook.

Ellen von „Patotra“ empfiehlt: Dublin

Patotra DublinWelche Stadt kannst Du für einen Kurztrip mit Kind empfehlen und warum? Was kann man dort mit Kind unternehmen?

Auf die Frage welche Stadt ich für einen Kurztrip mit Kindern empfehlen kann, fällt mir ganz spontan Dublin ein. Neben der Stadt mit ihrem kulturellen Angebot lockt hier zusätzlich viel ländliche Umgebung und das Meer. Die ideale Kombination mit Kindern. Am Morgen die Stadt unsicher machen und am Nachmittag in einem Vorort, z.B. Howth Muscheln sammeln, Robben beobachten oder sogar im Meer baden.
In der Stadt selber ist eine Tour mit dem Viking Splash, einem Amphibienfahrzeug ein besonderer Spass – nicht nur für Kinder.
Eine Schlossbesichtigung inklusive Geistergeschichte gibt es im Malahide Castle. Hier können Kinder auch sehen, wie übersichtlich ein Kinderzimmer noch vor hundert Jahren bestückt war. Der Schlossgarten ist wunderschön und dank kleiner Häschen, die durch den Park hoppeln finden den auch Kinder toll.

Die Iren sind im sehr kinderfreundlich. Das schlägt sich auch in den Preisen nieder. Dublin ist per se nicht billig. Allerdings gibt es fast überall sehr günstige Familientickets.

Link zu meinem Dublinbeitrag: http://www.patotra.com/dublin-fuer-familien/

Patotra_Dublin

Besuch Ellen doch einmal auf ihrem Blog Patotra. Du findest sie auch bei Facebook und bei Twitter.

Nadine von „Planet Hibbel“ empfiehlt: Edinburgh

PlanetHibbel Edingburgh2Welche Stadt kannst Du für einen Kurztrip mit Kind empfehlen und warum?

Ich fand Edinburgh für einen Kurztrip mit Kindern toll. Wir waren Ostern 2014 mit dem Auto in Schottland unterwegs und hatten für Edinburgh zwei Übernachtungen eingeplant. Das ist definitiv zu kurz, denn die Stadt hat viel zu bieten. Aber es hat gereicht um die Highlights anzukratzen. Ich empfehle Schottlands Hauptstadt jedoch eher mit Kindern ab 8 Jahren zu besuchen. Denn die Stadt ist ein bisschen „spooky“ und man kann wegen des Gruselfaktors einige Sachen mit kleineren Kindern leider noch nicht machen. In Edinburgh entstanden z.B. Figuren wie Dr. Jekyll & Mr. Hyde, Sherlock Holmes und Harry Potter.

Was kann man dort mit Kind unternehmen?

Fangt mit einer Hop-On/Hopp-Off Stadtrundfahrt in einem der roten Doppeldeckerbusse an. Wenn die kleinen Füsschen nicht mehr laufen können, kann man sich immer noch bequem durch die Stadt karren lassen und vom Dach des Busses alles sehen. Man kann einige geführte Touren über Friedhöfe, durch unterirdische Gewölbe und die engen Gassen der Stadt machen. Natürlich kommt fast immer ein Mord, Hexenverbrennung, die Pest oder gar ein Gespenst vor. Daher kann man diese Trips auch erst mit etwas älteren Kindern machen. Großartig auch für kleinere Kinder ist jedoch die Camera Obscura und die Welt der Illusionen  direkt am Edinburgh Castle. Der etwas höhere Eintrittspreis lohnt sich auf jeden Fall. Zudem bietet Edinburgh einige tolle, kindertaugliche Museen wie das Museum of Childhood oder das National Museum of Scotland. Und auch der Edinburgh Zoo oder die Deep Sea World sollen toll sein.

http://planethibbel.com/spooky-edinburgh-mit-kindern/

PlanetHibbel Edinburgh1

Wenn Du auf Nadines Blog stöbern möchtest, dann findest Du ihn hier: Planet Hibbel. Bei Facebook und Twitter ist Nadine natürlich auch vertreten.

Nathalie von „Urlaubsreif und Meer“ empfiehlt: Paris

UrlaubsreifundMeer ProfilWelche Stadt kannst Du für einen Kurztrip mit Kind empfehlen und warum?

Eine super schöne Stadt, die man unbedingt mit Kind(ern) erleben muss, ist Paris. Mittlerweile kommt man auch aus einigen deutschen Städten mit dem Zug (TGV oder Thalys) ganz gut nach Paris.

Was kann man dort mit Kind unternehmen?

Paris mit Kindern entdecken lohnt sich auf jedenfall. Allerdings sollten die Kinder so alt sein, das sie längere Strecken auch gut zu Fuss zurücklegen können. In den Metrostationen mit den endlosen Treppen gibt es weder Aufzug noch Rolltreppe.

Ein Muss für jede Parisreise ist mit Sicherheit ein Besuch auf dem Eiffelturm. Hier kommt es dem zugute der sich schon früh morgens auf den Weg macht, ansonsten scheint die Warteschlange endlos zu sein.
Unbedingt sollte man auch auf den Arc de Triomphe hochsteigen, denn auch von dort hat man einen tollen Rundumblick.
Ein weiteres absoultes Hightlight für die ganze Familie ist eine Seine-Rundfahrt mit den „bateaux mouches“. Von dort aus schippert man an vielen wichtigen und interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei und erhält vom Wasser aus noch mal einen ganz anderen Eindruck von der Stadt.
Einen grandiosen Ausblick hat man von der Sacré Coeur. Allein im Montemartre könnte ich einen ganzen Tag verbringen und stundenlang auf den Stufen vor der Sacré Coeur sitzen und irgendwelchen Künstlern und Artisten zusehen.
Je nachdem wie viele Tage man für Paris einplant, steht auch ein Besuch im Louvre an. Um nur mal schnell die Mona Lisa zu sehen lohnt es sich nicht. Der Louvre ist echt gross und man sollte ein wenig mehr Zeit einplanen und sich auch hier auf lange Warteschlangen gefasst machen. Für Kinder unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.
Zum Austoben gibt es neben dem riesigen Schlossgarten Jardin du Luxembourg am Palais du Luxembourg noch viele weitere Parks mit Spielplätzen.
Es gibt soviel zu entdecken in Paris. Wichtig ist das man seinen Aufenthalt nicht vollstopft mit Kulturprogramm und von einer Touristenattraktion zu nächsten eilt. Dann kommt, vor allem bei den Kids, ganz schnell schlechte Laune auf.
Je nach Alter der Kinder steht natürlich auch Shoppen auf dem Programm und da bietet Paris neben Abercrombie&Fitch noch zahlreiche andere kleine spannende Läden an.

Hier noch mein Link zur letzten Parisreise mit meiner ältesten Tochter im Sommer 2014:

http://urlaubsreifundmeer.de/spaetsommer-in-paris/

UrlaubsreifundMeer

Wenn Du mehr von Nathalie lesen möchtest,  dann kannst Du dies auf ihrem Blog Urlaubsreif und Meer. Du findest sie auch bei Facebook.

Antje von „Mee(h)r-Erleben“ empfiehlt: London

MeehrErleben ProfilWelche Stadt kannst Du für einen Kurztrip mit Kind empfehlen und warum?

London ist eine ideale Stadt für einen Kurztrip mit Kindern. Es gibt dort so viel zu entdecken und viele der Sehenswürdigkeiten kennen die Kinder schon aus der Schule, aus Büchern oder Filmen. Die Vielfalt des Angebots ist gigantisch – zum einen natürlich die bekannten Gebäude wie Buckingham Palace, Tower, Tower Bridge, Big Ben, Houses of Parliament, Westminster Abbey und vieles mehr. Dazu zahlreiche Parks, Museen, kulturelle Angebote und Shopping. Besonders spannend – nicht nur – für Kinder ist die faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne.
http://www.meehr-erleben.de/lander/london-mit-kindern-erleben-10-ultimative-tipps/

Was kann man dort mit Kind unternehmen?

Auf jeden Fall sollte man eine Fahrt in einem der roten Doppeldeckerbusse einplanen. Dabei muss es keine teure Stadtrundfahrt sein, denn die schönen alten Nostalgie-Doppeldeckerbusse werden noch auf den Linien 9 und 15 eingesetzt. Route 9 fährt von der Royal Albert Hall über Hyde Park Corner, Piccadilly Circus, Trafalgar Square und Strand bis nach Aldwych. Route 15 von Trafalgar Square über Strand, Aldwych, Fleet Street, Cannon Street (St. Pauls Cathedral) und Monument bis Tower Hill (von dort ist es nicht weit zum Tower und zur Tower Bridge). So kann man schon mal einen großen Teil der berühmten Sehenswürdigkeiten abklappern. Ein Muss ist natürlich auch ein Abstecher zu den Houses of Parliament, Big Ben und Westminter Abbey – und auch die Wachablösung am Buckingham Palace gehört natürlich zu einem typischen Sightseeing Programm dazu. Allerding sollte man sehr früh da sein, um einen guten Platz zu ergattern.

Harry Potter Fans können in London auf den Spuren des berühmten Zauberschülers wandeln und viele Schauplätze aus den Büchern und Filmen entdecken. Ein großartiges Erlebnis ist auch der Besuch der Warner Bros. Studios etwa eine Stunde außerhalb von London. Dort kann man in “The Making of Harry Potter” die Original-Kulissen sehen, viel über die Tricks in den Filmen erfahren und sogar selbst auf einem Besen fliegen. Für unsere Kinder war dieser Besuch der Höhepunkt unserer Reise.
http://www.meehr-erleben.de/lander/warner-bros-studios-willkommen-in-welt-von-harry-potter/

Auch ein Besuch in einem der großen Musicals am Westend ist ein unvergessliches Erlebnis. Last Minute Karten bekommt man am Leicester Square – oft sogar zum halben Preis. Wer es lieber etwas sportlicher mag, kann mit einem der Miet-Fahrräder die riesigen Parkanlagen in der Stadt erkunden – und hier finden sich auch schöne Plätze für ein entspanntes Picknick.

Es gibt einfach so viel zu sehen, dass ein Kurztrip schon fast wieder zu kurz ist – aber dafür gibt es immer einen guten Grund, nach London zurückzukehren! Zwinkerndes Smiley

MeehrErleben London

Weitere Tipps und Inspirationen findest Du auf Antjes Blog Mee(h)r-Erleben. Du findest sie auch bei Facebook und Twitter.

Sophie  von „Berlin Freckles“ empfiehlt: Lüttich

Welche Stadt kannst Du für einen Kurztrip mit Kind empfehlen und warum?

Ich glaube, es gibt nicht die empfehlenswerte Stadt schlechthin, denn gerade bei Kurzreisen kommt es darauf an, wo man selbst wohnt. Für mich war die Stadt Lüttich (Liège/Luik) in Belgien in diesem Sommer eine echte Überraschung. Von Berlin aus ist es für einen Kurztrip leider viel zu weit, aber für alle, die näher an der belgischen Grenze wohnen, ist Lüttich mit Kindern empfehlenswert.

Was kann man dort mit Kind unternehmen?

Ein Muss sind natürlich die Lütticher Waffeln und für die Erwachsenen dazu ein Café Liégeois. Für den ersten Überblick empfehle ich eine Rundfahrt mit der roten Bimmelbahn. Spannend für Kinder ist auch der Kontrast zwischen dem futuristischen Bahnhof Liège-Guillemins und der mächtigen Zitadelle von Lüttich. Definitiv nicht kinderwagentauglich, aber wirklich sehenswert ist die Montagne de Bueren, die lange Treppe mit ihren fast 400 Stufen.

Sophies Artikel zu Lüttich findest Du hier: http://www.berlinfreckles.de/reisen-mit-kindern/luettich-mit-kindern-kleine-kostbarkeiten-entdecken

BerlinFreckles Luettich

Besuch Sophie doch einmal auf ihrem Blog Berlin Freckles. Sie findest sie auch bei Facebook und Twitter.

Barbara von „Ants in our Pants“ empfiehlt: Wien

Antsinourpants ProfilWelche Stadt kannst Du für einen Kurztrip mit Kind empfehlen und warum? Was kann man dort mit Kind unternehmen?

Reisen mit Kleinkindern ist immer anstrengend. Aber das Alltagsleben mit ihnen auch. Deshalb haben wir uns bepackt mit allem was wir brauchten auf den Weg gemacht. Unsere kleine Tochter war zu der Zeit knapp 3 Wochen alt, die „große“ 2 Jahre. Wir lieben es zu verreisen, neue Dinge zu entdecken und die Welt unser Zuhause zu nennen. Egal, ob für ein Wochenende oder 5 Monate wie jetzt gerade.
Unser Wohnmobil war damals auf einmal zu einem Kindermobil geworden mit Kinderwagen, Kindersitzen, Babyflaschen, Tragetuch und einem Haufen Windeln.
Wien war unser Zwischenstopp auf dem Weg nach Osteuropa.

Ich liebe Wien! Die Kombination aus wahnsinnig schönen Gebäuden, leckerem Kaiserschmarrn und den gemütlichen Österreichern lässt mich immer wieder kommen. Mit Kinderwagen und Laufrad lässt es sich angenehm durch die große Fußgängerzone schlendern. An vielen Ecken spielen Straßenmusikanten einen altbekannten Song oder Breakdancer schlittern auf ihrem Kopf an uns vorbei. Unsere 2-Jährige kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Und wir Eltern hatten mal wieder das Gefühl noch am normalen Leben teilzunehmen – auch wenn sich viele Gespräche dennoch um Stillen, Stuhlgang und Strampelanzüge drehten statt um Sex, Shots und Shishas.

Antsinourpants Wien

Weitere Reiseberichte und Reisetipps findest Du auf Barbaras Blog Ants in our Pants. Du findest sie auch bei Facebook und Twitter.

Christina von „Reisemeisterei“ empfiehlt: Stuttgart

Welche Stadt kannst Du für einen Kurztrip mit Kind empfehlen und warum?
Was kann man dort mit Kind unternehmen?

Stuttgart, definitiv. Meine Wahlheimat bietet nicht nur einen supergenialen zoologisch-botanischen Garten – die „Wilhelma“ – und viele kleine Theater, die auch schon mit den Kleinsten besucht werden können. Unsere Stadt ist in einer Talsenke, dem sogenannten „Kessel“, gelegen. Das mag nicht jeder. Aber: Oben am Kesselrand führt der wunderbare Rössleweg entlang. Hier lässt sich umgeben von Wald die ein oder andere Entdeckung machen. Mal ein Abenteuerspielplatz, eine Grillstelle, ein genialer Ausblick in die Ferne über die Häuserschluchten. Oder auch Biergärten zum Ausruhen, eine uralte noch funktionsfähige Standseilbahn und sogar Türme zum Besteigen. Und wenn Ihr genug vom grünen Kesselrand habt, unternehmt einen kleinen Spaziergang durch unser „Heusteigviertel“. Zwischen szenigen Cafes, kleinen Läden und unzähligen Spielplätzen schlendern und die wunderbaren Jugendstilfassaden bewundern: Das ist wahrer Genuss. Für die Eltern: So ein schöner Württemberger Wein ist auch ein richtiger Genuss. Vor allem, wenn er in einer der vielen Besenwirtschaften genossen wird. Ich liebe meine Stadt, kommt vorbei, es lohnt sich.

http://www.reisemeisterei.de/lieblingsplaetze-im-laendle-der-roessleweg-rund-um-stuttgart/
http://www.reisemeisterei.de/heusteigviertel-stuttgart-kinder-herzlich-willkommen-teil-1/
http://www.reisemeisterei.de/urlaub-in-der-eigenen-stadt-stuttgarts-gruene-seite/

Reisemeisterei Stuttgart PanoramawegReisemeisterei Panaromaweg Stuttgart

Reisemeisterei Stuttgart Wilhelma

Reisemeisterei Stuttgart Karlshöhe

Wenn Du Christina auf Ihrem Blog besuchen möchtest, geht es hier entlang: Reisemeisterei. Sie ist auch bei Facebook und Twitter.

Christina von „MrsBerry“ empfiehlt: Hamburg

MrsBerry ProfilWelche Stadt kannst Du für einen Kurztrip mit Kind empfehlen und warum? Was kann man dort mit Kind unternehmen?

Als Familie waren wir schon in vielen Städten in Europa unterwegs. Es muss aber gar nicht immer so weit weg sein – auch Deutschland hat tolle Reiseziele für Familien. Hamburg beispielsweise ist uns ganz besonders in Erinnerung geblieben.

Kinder mögen Schiffe (Ich kenne kein Kind bei dem das nicht so ist!) und davon gibt es am Hamburger Hafen einige. Nach einem Spaziergang über die Landungsbrücken gehört eine Hafenrundfahrt zum Pflichtprogramm.

Hoch hinaus geht’s mit dem Highflyer Fesselballon. Dieser befindet sich an den Deichtorhallen und bietet einen fantastischen Panorama-Ausblick auf die Stadt (http://mrsberry.de/13277/der-geilste-blick-auf-hamburg/). Die kleine Miss war hellauf begeistert.

Doch Hamburg hat noch mehr zu bieten. Besonders gut gefallen hat uns noch das Volksfest Hamburger DOM (http://mrsberry.de/13912/hamburger-dom/) und das Miniaturwunderland (http://mrsberry.de/13422/miniaturwunderland-hamburg/). In der größten Modelleisenbahnanlage der Welt gibt es nicht nur für Kinder jede Menge zu entdecken. Also genug Zeit mitbringen und in die Miniaturwelt eintauchen.

Auf Christinas Blog findest Du noch viele weitere Inspirationen: MrsBerry. Du findest sie auch bei Facebook und Twitter.

 

* Die Fotos wurden mir von den jeweiligen Bloggern für diesen Artikel zur Verfügung gestellt.

Was sind Deine Tipps für Städtereisen mit Kind? Schreib mir einen Kommentar!

Gefällt Dir Gecko Footsteps? Dann kannst Du mir gerne bei Facebook, Twitter, Google+, Instagram oder Pinterest folgen.

Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on StumbleUponShare on RedditEmail this to someonePrint this page
Sabine
Folge mir

Sabine

Reisebloggerin & Redakteurin bei Gecko Footsteps
Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip.
Sabine
Folge mir

21 Kommentare

  1. Nadja sagt

    Ach, toller Bericht geworden und sooo inspirierend!!! Danke nochmal!!

  2. Schöne Empfehlungen! Nur eine Anmerkung zu Edinburgh: Zwar sind Sir Arthur Conan Doyle und Robert Louis Stevenson in der Stadt geboren und J. K. Rowling lebt wohl heute dort (oder in der Umgebung), aber ihre Meisterwerke wurden allesamt an anderen Orten erdacht und geschrieben. Sorry für die Spitzfindigkeit, aber ich bin ein Bücherwurm : )

    • Hallo Jutta,

      danke für Deine Ergänzung 🙂

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!
      Viele Grüße,
      Sabine

  3. Eine super Zusammenfassung, alles tolle Städte. Wir waren vor kurzem mit unseren Kindern in Stockholm. Eine wunderschöne Stadt mit Flair, überschaubar, trendig und sehr familienfreundlich. Einer der Höhepunkte war das ABBA-Museum, für alle Familienmitglieder :-). Viele Grüße, Ines

  4. Toller Post …tolle Idee!
    Ich empfehle Gent und Augsburg. Beides Reisen mit meiner 9jährigen Tochter. Muss ich wohl noch darüber berichten wie ich sehe 😉

    Viele Grüße an Alle!
    Michèle

  5. Ich teile die Ansicht, das London eine super tolle Stadt ist. Einfach perfekt für mich. Ich würde jetzt gerne alle angesprochenen Sehenswürdigkeiten besuchen. Danke für die Aufstellung! Eisig warme Grüße, Andreas
    http://dschungelpinguin.com

  6. Eine tolle Idee, vielen Dank für die Tipps! Wir reisen nächste Woche nach Istanbul (da hatte ich mir deine Tipps schon notiert) und im Herbst nach Hamburg und sind schon sehr gespannt!
    Herzliche Grüße
    Christina

    • Hallo Christina,
      ich wünsche Euch viel Spaß. Istanbul ist toll und Hamburg fand ich auch sehr schön.

      Liebe Grüße,
      Sabine

  7. Lee sagt

    Tolle Tipps, danke dafür 🙂 ich war auch schon mit meinen zwei Kiddies in Paris und Wien unterwegs und kann es nur empfehlen. Als weiteren Tipp könnte ich München anbieten, bietet für Familien wirklich viele Ausflugsziele, die sich auf dieser kleinen feinen Seite finden http://www.muenchen-mit-kind.de

    Meine absolute MUSS-Empfehlung ist die Volkssternwarte 🙂

    Liebe Grüße und weiter so,

    Lee

  8. Pingback: 5 Tipps für entspanntes Reisen mit Kindern - www.geckofootsteps.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*