Blog, Home, Reisen, Unterwegs mit Kind
Kommentare 1

Ubud Highlights – Spirit, Kultur und Reisterrassen im Herzen von Bali

Ubud Highlights

Ooh, Ubud. Wer hätte gedacht, dass ich meinen Lieblingsort auf Bali im Zentrum der Insel finde? 30 Kilometer entfernt von Meer und Beachlife und dem, wofür Bali eigentlich steht? Ubud machts möglich. Diese kleine Stadt hat mein Herz im Sturm erobert, weil sie Charme und Atmosphäre hat.

Ein leichter Hippie-Vibe weht durch die Straßen. Sind es all die Yoga-Studios, die chilligen Cafés oder doch einfach nur die Tatsache, dass ich mich ein wenig von Elisabeth Gilbert’s „Eat, Pray, Love“ an der Nase herumführen lasse? Denn seien wir mal ehrlich. Die Zeit der Hippies in Ubud ist längst vorbei. Die Touristen sind schon vor vielen Jahren eingefallen. Nichtsdestotrotz hat sich der Ort einen Hauch Hippie-Flair bewahrt. Und das ist es wohl auch, das ihn so besonders macht.

Ubud Highlights – Natur pur in den Reisefeldern (oder: Lost in Ubud)

Fernab von Trubel und Action der Hauptstraße, hat Ubud Natur pur in fußläufiger Entfernung zu bieten. Wir laufen die Jalan Raya Ubud hinunter und biegen igendwann rechts ab in einen kleinen Park, der ein wenig verwunschen wirkt und uns nach einem kleinen Spaziergang mitten in die Reisfelder katapultiert. Von einem hohen Baum fällt meinen Sohn eine riesige Spinne direkt vor die Füße und ich habe meine liebe Not ihn vom Weitergehen zu überzeugen. Plötzlich findet er die Idee durch die Reisfelder zu streunen total doof, es könnten ja überall „mutierte Spinnen und Insekten“ lauern. Aber so leicht lasse ich ihn nicht davonkommen. Es dauert eine Weile bis er den Spinnenschock überwunden hat und dann gefällt es auch ihm, die grüne und naturbelassene Seite von Ubud zu erkunden.

Wir laufen ewig weiter und als schließlich die Dämmerung einsetzt muss ich mir eingestehen, dass ich völlig die Orientierung verloren habe. Ich frage eine Einheimische, wo wir lang müssen, doch sie versteht mich nicht, schüttelt den Kopf und zeigt in eine ganz andere Richtung. Bevor wir uns also noch weiter verirren, drehen wir um und laufen den Weg zurück. Mittlerweile ist es stockduster und ich bekomme es ein wenig mit der Angst, denn hier sind kaum noch Menschen, lediglich ein paar Straßenhunde. An einem Haus sitzt dann doch eine Frau und ich frage sie um Hilfe. Sie versteht mich Gott sei Dank, holt ihren Mann und der bringt uns mit seinem Auto wieder zurück. Vermutlich sind sie nachts völlig orientierungslos herumirrende Touristen in der Gegend schon gewöhnt.

Ubud Highlights Tempel

Auf dem Weg zu den Reisfeldern

Ubud Highlights Spaziergang Reisfelder

Spaziergang durch die Reisfelder

Ubud Highlights Sparziergang

Natur pur in Ubud

Ubud Highlights Reisfeld

Reisfeld Idylle

Ubud Highlights Spaziergang Reisfelder Weg

Ubud abseits der Hauptstraßen

Ubud Highlights – Tempel und Paläste

Tempel gehören zum ganz normalen Bild in Bali. In Ubud ist das nicht anders. Es gibt die großen und offiziellen Tempel, doch viele Familien haben ihre ganz eigenen kleinen Tempelstätten auf dem Grundstück. Überall gibt es etwas zu entdecken. Kaum lugt man durch einen Zaun oder eine offene Gartentür, schon offenbaren sich schöne und oftmals mit Blumen verzierte Statuen und Opferstätten. Es macht einfach Spaß mit offenen Augen durch die Straßen zu gehen und all die Details und Besonderheiten zu entdecken.

Auf Ubuds Hauptstraße Jalan Raya Ubud befindet sich der Ubud Palace, der offiziell Puri Saren Agung heißt. Es handelt sich dabei um den historischen Königspalast und Tempel. Heute leben immer noch Mitglieder der Fürstenfamilie in dem Palast, deshalb ist ein Teil nicht zugänglich. Ein Besuch lohnt sich jedoch trotzdem, denn viele Bereiche stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung und gewähren einen Einblick in die faszinierende Kultur Balis. Direkt gegenüber findet übrigens täglich der berühmte Ubud Market statt, auf dem man allerhand Kunsthandwerk kaufen kann.

Ubud Highlights Palace

Königspalast und Tempel Puri Saren

Ubud Highlights im Palace

Ubud Highlights Pause im Tempel

Ubud Highlights Gesicht Palace

Ubud Highlights – Balinesische Kultur

In Ubud finden täglich traditionelle Tanzvorführungen statt. Es gibt verschiedene Tänze an unterschiedlichen Locations. Wir schauen uns im Ubud Palace den Legong Tanz an. Mir gefallen die bunten Kostüme der Tänzer. Der Klang der Musik und die Bewegungen sind perfekt aufeinander abgestimmt. Selbst der Kopf und die Augen wackeln im Rhythmus. Auf mich hat das Ganze fast einen meditativen Effekt und ich könnte ewig zusehen. Mein Sohn findet die maskenhaft geschminkten Gesichter und die einstudierten Kopf- und Augenbewegungen ein wenig gruselig.

Ubud Highlights Legong

Balinesischer Legong Tanz im Ubud Palace

Ubud Highlights – Shopping, Yoga & Co.

Auf Ubuds Hauptstraße Jalan Raya Ubud reiht sich ein Geschäft ans nächste. Restaurants, Bars und Yoga-Schulen prägen hier, neben den zahlreichen Mopeds und Autos, das Straßenbild. Auch die Seitenstraßen wie Jalan Bisma, Jalan Monkey Forrest etc. sind einen Spaziergang wert. Vor allem wenn man ein bisschen Shoppen möchte. Neben Souvenirs, gibt es Klamotten, Kunsthandwerk und allerhand Schnickschnack. Wer Lust auf Yoga hat, findet in Ubud natürlich das Paradies schlechthin vor. Hier geben sich die Yoga-Studios die Klinke in die Hand und tragen nicht unerheblich zu Ubuds leicht spirituellem Hippie- und Aussteiger-Flair bei.

Ubud Highlights Shopping

Unterwegs auf der Jalan Raya Ubud (Shopping, Restaurants, Yoga etc.)

Ubud Highlights Hund

Hundealltag in Ubud

Ubud Highlights Blumen

Ich liebe die Details

Ubud Highlights Gado Gado

Gado Gado

Ubud Highlights – Tegalalang Reisterrassen

Etwas außerhalb liegen die Tegalalang Reisterrassen. Wir nehmen ein Taxi und verbringen einige Stunden dort. Das Grün ist einfach überwältigend und die Terrassen wunderschön. Ich kann mich nicht sattsehen. Auch wenn die Tourismus-Maschinerie hier bereits voll und ganz zugeschlagen hat, Eintritt genommen wird und teure Restaurants mit Ausblick ordentlich Reibach machen.

Ubud Highlights Tegallalang Reisterrassen

Tegalalang Reisterrassen

Ubud Highlights – Unterkunft am Dschungelrand

Ich glaube, dass die Wahl der richtigen Unterkunft massiv Einfluss auf das persönliche Ubud-Erlebnis nimmt. Wir hatten Glück und haben unser persönliches kleines Paradies gefunden. Wir wohnten im Bucu View Hotel und ich möchte es Dir aus vollem Herzen weiterempfehlen. Mein Geheimtipp liegt etwa 10 Minuten Fußweg abseits des Geschehens, direkt am Rande des Dschungels. Von unserer Suite im zweiten Stock hatten wir einen traumhaften Ausblick auf den Pool und den sich dahinter erhebenden Dschungel. Abends saßen wir auf dem Balkon, lauschten den Geckos und den Geräuschen des Dschungels und fühlten uns völlig mit der Natur verbunden. Die kleinen Details im Hotel haben mir jeden Morgen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert (z. B. Blüten überall) und die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals war einfach top. Gebucht habe ich unser Zimmer im Bucu View Hotel über Booking.

Ubud Highlights Bucu View Pool

Kleines Paradies in Ubud – das Bucu View Hotel

Ubud Highlights Bucu View Buddha

Details beim Frühstück

Ubud Highlights Bucu View Buddha Statue

Buddha ist allgegenwärtig

*Dieser Artikel enthält einen Affiliate-Link. Wenn Du darüber buchst, bekomme ich eine Provision. Dir entsteht dadurch kein Nachteil.

Warst Du schon in Ubud? Wie hat es Dir gefallen? Verrate es mir in einem Kommentar!

 

Gefällt Dir Gecko Footsteps? Dann folge mir bei Facebook, Twitter, Google+, Instagram und Pinterest!

Merken

Folge mir

Sabine

Reisebloggerin & Redakteurin bei Gecko Footsteps
Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip.
Folge mir
Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on StumbleUponShare on RedditEmail this to someonePrint this page

1 Kommentare

  1. Bali, wie schön! Bali war meine allererste Fernreise! Damit war ich dem Reisefieber verfallen…
    Ubub hat mir damals auch sehr gut gefallen, allerdings machten wir dort nur einen kurzen Stopp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.