Blog, Home, Reisen, Unterwegs mit Kind
Kommentare 6

Spaziergang durch Istanbul

Spaziergang durch Istanbul

Als ich am frühen Morgen durch die Gesänge des Muezzin geweckt werde, fällt es mir wieder ein: Ich bin in Istanbul. Ich lausche andächtig und fühle mich wie in einer weit entfernten Welt. Dabei bin ich noch in Europa. Direkt nach dem Frühstück brechen wir auf zu einem kleinen Spaziergang durch Istanbul. Wollen uns treiben lassen, ganz entspannt und ohne Plan.

Unser Hotel ist in Sultanahmet, direkt hinter der Blauen Moschee. Der perfekte Ausgangsort, um Istanbul zu Fuß zu erkunden und Eindrücke per Instagram festzuhalten. Die kleinen und hügeligen Gassen des Viertels sind mir sympathisch. Teilweise sind sie so eng, dass entgegenkommende Autos nicht aneinander vorbeifahren können. Wohnhäuser, Hotels, Restaurants und kleine Shops prägen hier das Straßenbild. Wir spazieren über den Arasta-Basar, auf dem in kleinen Shops türkische Handwerkskunst, Delikattessen, Teppiche, Handtaschen und so vieles mehr angeboten wird.

Auf unserem Weg in Richtung der Blauen Moschee passieren wir eine kleine Gasse mit mehreren kleinen, bunten Holzhäusern, die fast wie Puppenhäuser aussehen. Hier wird schnell deutlich, wer Einheimischer und wer Tourist ist. Letztere zücken sofort ihre Kameras.

Impressionen von Istanbul

Nur wenige Schritte weiter erstreckt sich direkt vor uns die erhabene Sultan Ahmed Moschee, die über den Sultanahmet-Platz mit der Hagia Sophia verbunden ist. Direkt dazwischen befindet sich ein Springbrunnen, deren Wasserfontänen kunstvolle Figuren formen und gegen Abend sogar in verschiedenen Farben für staunende Blicke sorgen. Dies ist vor allem für Kinder ein Schauspiel und sollte bei einer Familienreise unbedingt auf dem Programm stehen.

Impressionen von Istanbul

Impressionen von Istanbul

Impressionen von Istanbul

Impressionen von Istanbul

Wir spazieren links an der Hagia Sopia vorbei, schlendern durch die Straßen und landen schließlich auf dem Großen Basar. Es dauert keine fünf Minuten bis wir uns dort völlig verlaufen und überhaupt keine Orientierung mehr haben. Die Verkäufer sind nicht halb so aufdringlich wie in gewissen anderen Touristengegenden der Türkei, deshalb macht dieser Basar-Bummel auch Spaß und mit Hilfe der Verkäufer finden wir schließlich auch den Weg zurück zum Haupttor.

Impressionen von Istanbul Großer Basar

Links von uns können wir nun in weiter Ferne den Hafen sehen und den steuern wir jetzt an. Unser kleiner Spaziergang droht auszuufern, aber solange die Füße uns noch tragen und der kleine Mann weiterhin guter Dinge ist, spricht ja nichts dagegen. Je näher wir dem Hafen kommen, desto dichter und größer werden die Menschen- und die hupenden Automengen. Eine Straßenüberquerung ist hier schier unmöglich und selbst an der grünen Fußgängerampel bin ich vorsichtig.

Impressionen von Istanbul Galata

Auf der Galata-Brücke beobachten wir die Angler und der kleine Mann beschließt, demnächst auch Angeln zu gehen.

Impressionen von Istanbul Galata Brücke

Einige Tage später führen wir unseren Spaziergang auf der anderen Seite der Galata-Brücke fort. Vom berühmten Taksim-Platz aus, führt es uns die Shopping-Meile Istiklal Caddesi herunter. Einen Teil bestreiten wir mit der historischen Straßenbahn. Den Rest gehen wir zu Fuß am Galata-Turm vorbei bis zurück zur Galata-Brücke.

Impressionen von Istanbul Historische Eisenbahn

Impressionen von Istanbul

Spaziergang durch Istanbul

Dieser Artikel ist Teil des Instagram Travel Thursday, der von Travelita, Morgenmuffelin und Sonne & Wolken gehostet wird. Wenn Du auch mitmachen möchtest, dann schreibe einen Instagram-Reisebericht und verlinke ihn auf einem der oben genannten Blogs. Weitere Informationen zum #IGTravelThursday findest Du hier.

Warst Du auch in Istanbul? Was waren Deine Eindrücke und was hat Dir besonders gut gefallen? Hinterlasse mir dazu einen Kommentar!


Ich freue mich auch über Deine Likes und Follows bei Facebook, Twitter, Instagram, Google+ und Pinterest.




Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on StumbleUponShare on RedditEmail this to someonePrint this page
Sabine
Folge mir

Sabine

Reisebloggerin & Redakteurin bei Gecko Footsteps
Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip. Liebt Bücher, Thai-Food und Yoga.
Sabine
Folge mir

6 Kommentare

  1. Muslimische Länder hinterlassen immer einen ganz besonderen Eindruck bei mir.
    Die Gebäude, wie aus 1001 Nacht, sind bezaubernd und ich kann gar nicht genug davon bekommen.
    Istanbul habe ich leider noch nicht gesehen- aber das wird sich hoffentlich in den nächsten paar Jahren noch ändern.
    Schöne Impressionen!

    • Hallo Lena,
      ich weiß, was Du meinst. Mir geht es da ähnlich. In Istanbul ist das Zusammenspiel von 1001 Nacht und westlichen Einflüssen so faszinierend. Die Stadt ist wirklich toll und ein Besuch unbedingt empfehlenswert

  2. Hallo Sabine,

    ein toller Bericht und gerade ‚passend‘, weil wir gestern für Ostern einen Trip nach Istanbul gebucht haben…mit 2 Kindern (5+8 Jahre) und ich freue mich immer, wenn auch andere die Erfahrung teilen, dass man ’sowas‘ mit Kindern ruhig machen kann 😉 Ich freue mich also schon riesig, deinen Hinweis zum sehenswerten Springbrunnen hab ich direkt mal notiert.

    Ich freue mich darauf mehr von dir zu lesen!
    Herzlichst,
    Christina

    • Hallo Christina,

      ich plane gerade einen Bericht zum Thema „Istanbul mit Kind“. Schau also in den nächsten Wochen nochmal rein. Da findest Du dann weitere Tipps.

      Viele Grüße,
      Sabine

  3. Pingback: Städtetrips Europa - Reiseblogger verraten Geheimtipps

  4. Pingback: Hotel mit Aussicht - das Mövenpick Hotel Istanbul | Reisebericht von Köln Format

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*