Blog, Dies & Das, Home
Kommentare 2

Look Back Oktober 2015

Look Back Oktober 2015

Der goldene Oktober. Ich habe ihn weniger golden als grau und verregnet in Erinnerung, aber die schönen Herbstfarben faszinieren mich dennoch immer wieder. Der Oktober war ein wenig turbulent. Warum und weshalb, das erfährst Du in meinem neuen „Look Back“ Artikel.

Was war los im Oktober 2015?:

Wir starteten mit einem Wellness-Wochenende im Ahrtal, das wir mit einem Besuch beim höchsten Kaltwasser-Geysir der Welt in Andernach verbunden haben. Dies war auf jeden Fall eine spannende Geschichte, die ich als Ausflugstipp unbedingt an Dich weitergeben möchte. Wenn Du mal im Ahrtal oder in der Vulkaneifel bist, lohnt sich ein Besuch beim Geysir. Besonders interessant ist dies für Kinder, aber natürlich mindestens genauso für Erwachsene.


Es gab auch wieder ein Buch-Review auf Gecko Footsteps. Diesmal habe ich mir das Buch „Stoppt die Welt, ich will aussteigen!“ von Martin Krengel vorgenommen. Martin war auf Weltreise und hat seine Erlebnisse auf amüsante Art und Weise zu Papier gebracht. Hier findest Du das Review und kannst das Buch direkt aus dem Artikel bei Amazon bestellen.

Der Oktober brachte in Niedersachsen auch die Herbstferien mit sich. Eine Woche davon wollten wir in Marokko verbringen. Schon Wochen vorher hatte ich fleißig geplant, aber letztendlich sollte doch alles anders kommen als gehofft. Der kleine Mann wurde krank. Kurz und heftig. Und zwar so, dass wir aus dem Flieger beim Boarding wieder aussteigen mussten, weil Fliegen unter diesen Umständen einfach nicht möglich war. Was genau passiert ist, kannst Du in meinem Artikel zu unserer bisher größten und verrücktesten Reisepanne nachlesen.

Natürlich wurde auch wieder kräftig geplant, was kommende Reisen angeht. Im November geht es für ein verlängertes Wochenende nach Irland. Dort werde ich eine Freundin in Limerick besuchen. Einen Bericht findest Du im Anschluss hier auf dem Blog. Ist ja klar, oder?

Im Oktober fragte mich Sarah vom Blog „Verwandert“, wo es mir in Deutschland am besten gefällt. Ich fand die Frage superschwer zu beantworten, weil Deutschland so vielfältig ist und es viele schöne Ecken und Orte gibt, die alle für sich ihre Besonderheiten haben. Ich habe mich letztendlich für die Gegend rund um die Mosel entschieden, die ich immer schon als besonders urig und schön erlebt habe. Meine Antwort floss übrigens zusammen mit den Antworten von 32 anderen Reisebloggern in diesen Artikel: Die schönsten Orte Deutschlands. Schau unbedingt mal bei Sarah vorbei. Es lohnt sich! Vor allem Leute, die gerne unterwegs sind und ein großes Herz für Tiere haben, sind dort genau richtig. Wenn Sarah unterwegs ist, hat sie nämlich meistens ihr Pony Egon dabei.

Aktuelles aus der Bloggerwelt:

Besonders fragwürdig fand ich einen Vorfall, der Christine von „Lilies Diary“ passierte. Sie wurde von Pro Siebens TV-Format „Taff“ für ein Interview angefragt. Es ging um Snapchat. Christine als Snapchat-Urgestein sollte als Expertin ein wenig zu diesem sozialen Netzwerk erzählen. In dem daraus resultierenden „Taff“-Beitrag wurde Christine jedoch nicht als Expertin, sondern als Snapchat-Süchtige dargestellt, die ihren Freund vernachlässigt und sich immer mehr aus der Realität zurückzieht. Auf Ihrem Blog machte Christine sich anschließend in diesem Artikel Luft: Mir geht eure Sensationsgeilheit auf den Sack #taff. Es folgte ein Riesenaufruhr von „Lilies Diary“-Lesern, die sich Pro Sieben im Netz vorknöpften. Doch es gab auch viel Gegenwind von Leuten, die Christine als „naiv“ bezeichneten, weil sie einem Boulevard-Magazin wie „Taff“ vertraute und sich auf dieses Interview einließ. Schon crazy, wenn ein Boulevard-Magazin, das offensichtlich nicht mit offenen Karten gespielt hat, in Schutz genommen wird, und das Opfer sich stattdessen anhören muss, dass es „naiv“ und selbst schuld ist. Leute, in was für einer Welt leben wir eigentlich? Geht’s noch?

Lesetipps:

Es gab auch wieder eine Menge zu lesen. Einige Artikel sind mir besonders positiv aufgefallen.

Köln: Es ist ja nichts Neues, dass ich als ehemalige Immi-Kölnerin immernoch an der Stadt am Rhein hänge. Umso mehr freue ich mich, wenn ich tolle Artikel zu meiner Lieblingsstadt in Deutschland lese. Im Oktober gab es auf Andrés Blog „Reisebloegle“ diesen schönen Artikel: Köln, mehr als nur rheinische Frohnatur.

Jordanien: Extrem geil fand ich zudem den Jordanien Artikel bei Martin und Caro von „We travel the world“. An Jordanien kommt man ja derzeit kaum herum. Hier findest Du eine wahre Flut an Informationen und Impressionen: Jordanien als Reiseland – Hintrauen, Sehen, Staunen.

Nordkorea: Michael war in Nordkorea und gab Madlen von „Puriy“ kürzlich ein spannendes Interview. In dem Artikel „Zehn Tage in Nordkorea“ erfährst Du, wie so eine Reise abläuft und was die Besonderheiten im Reich von Kim Jong-Un sind.

Costa Rica: Steven von „Funkloch“ nahm uns im Oktober mit auf einen kleinen Trip in den Regenwald Costa Ricas. Den Erlebnisbericht findest Du hier: Costa Rica-Kanutour und Nachtwanderung durch den Regenwald.

Afrika: Eva von „Hidden Gem“ fuhr sechs Monate lang mit einem alten Pick-Up durch Afrika. Völlig planlos ließ sie sich auf dieses Abenteuer ein und erlebte die beeindruckendste Reise ihres Lebens. Hier ist Ihr Artikel: Safari des Lebens.

 

Wie war Dein Oktober? Warst Du unterwegs? Verrate es mir in einem Kommentar!

Gefällt Dir Gecko Footsteps? Dann folge mir bei Facebook, Twitter,  Google+, Instagram und Pinterest!

Banner Newsletter im Beitrag



Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on StumbleUponShare on RedditEmail this to someonePrint this page
Sabine
Folge mir

Sabine

Reisebloggerin & Redakteurin bei Gecko Footsteps
Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip. Liebt Bücher, Thai-Food und Yoga.
Sabine
Folge mir

2 Kommentare

  1. Hallihallo,
    vielen Dank für das Monatsreporting und eure Verlinkung. 🙂 Das Buch „Stoppt die Welt, ich will aussteigen!“ liegt auch noch bei mir auf dem Schreibtisch und will gelesen werden. 🙂
    Gruß, Steven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*