Blog, Dies & Das, Home
Kommentare 5

Look Back – August 2015

Gecko Footsteps Look Back August 2015

Eine neue Artikelreihe. Jaaa, ich habe mir wieder etwas Schönes einfallen lassen. Es gibt ab sofort einen Rückblick auf den vergangenen Monat. Darin erfährst Du nicht nur was bei mir und auf dem Blog los war, sondern auch, was es im letzten Monat in der Blogosphäre Interessantes zu lesen gab.

Was war los im August 2015?:

Der August stand bei Gecko Footsteps ganz im Zeichen der Insel. Ich war auf Santorini und habe den Sommer dort in vollen Zügen genossen. Was soll ich sagen? Es war traumhaft schön. Hast Du schon meine beiden Artikel dazu gelesen? Im ersten Artikel „Impressionen von Santorini“ lasse ich die Fotos für sich sprechen. Im zweiten Artikel „Santorini – Besuch auf einer magischen Insel“ verrate ich Dir einige Dinge, die Du auf der Insel machen kannst. Aber es kommen noch mehr Artikel. Ein bisschen Geduld bitte!

 

Nach langer Zeit war ich auch endlich mal wieder in Frankfurt. Diese Stadt hat mich früher überhaupt nicht interessiert. Ich weiß auch nicht warum. Erst seitdem meine Freundin dort wohnt, stelle ich immer mehr fest, wie schön Frankfurt eigentlich ist. Ich liebe die Skyline und auch die grünen Ecken der Stadt. Wenn ich meine Freundin besuche tummeln wir uns am liebsten auf der Bergerstraße. Dort gibt es viele kleine Shops, Cafés und Restaurants. Besonders empfehlen kann ich das Wiesenlust. Ein Burger-Restaurant, das einem Veggie-Himmel gleicht.

Ich liebe den Trubel auf der Berger Straße in Frankfurt. Ein Muss bei jedem Frankfurt Besuch 🌆#frankfurt #germany

Ein von Sabine (@geckofootsteps) gepostetes Foto am

   
 
Passend zu meinem Besuch auf Santorini gab es auf dem Blog eine dreiteilige Artikelreihe mit dem Thema Inseln. Hier haben mir diverse Reiseblogger ihre Insel-Tipps verraten. Der erste Teil, der bereits im Juli erschien, widmete sich ganz dem Thema „Die schönsten Inseln der Welt„. Im August gab es dann den zweiten Teil „Die schönsten Inseln in Europa“ und „Die schönsten Inseln in Deutschland„. Hast Du schon reingeschaut? Wenn nicht, dann hol es unbedingt nach, denn darin findest Du unglaublich viele Inspirationen und wirst auch schnell feststellen, dass es gar nicht immer die üblichen Verdächtigen sind, die sich für eine Reise anbieten.      
 
Look Back August Sabine Ansonsten befinden wir uns hier in Niedersachsen gerade in den Endzügen der Schulferien. Der kleine Mann genießt die letzten freien Tage und  ich plane mal wieder wie ein Weltmeister Trips.  
 
Ich sag nur: Marokko. Die Reise steht erst im Oktober an, aber gut Ding will bekanntlich gut geplant sein, deshalb sauge ich sämtliche Informationen auf, die ich finden kann. Das Hauptaugenmerk der Reise liegt auf Marrakesch und Taghazout. Wenn Du also gute Tipps für mich hast, bin ich Dir sehr dankbar. Vor allem interessieren mich Tipps für Marrakesch mit Kind. Ansonsten sind in den nächsten Wochen noch zwei kleine Trips geplant. Aber dazu verrate ich an dieser Stelle noch nichts.  

Aktuelles aus der Bloggerwelt:

Die Blogosphäre ist ein Tummelplatz, in dem ich stundenlang versinken kann. Aber wem erzähle ich da was Neues? Dir bestimmt nicht, oder? Im August habe ich wieder Einiges gefunden, das ich Dir nicht vorenthalten  möchte.  
 
Flüchtlinge: Ein großes Thema im August. Viele Blogger haben dies bereits thematisiert, um deutlich zu machen, dass gerade einiges schief läuft in Deutschland. Eine der Ersten, die Stellung bezogen hat, war Janine von Bereise die Welt. Und zwar mit diesem Instagram-Foto:

  Deutschland Dein Fremdenhass und Rassismus kotzt mich an! Normalerweise liegt es mir fern mich über religiöse, politische oder gesellschaftskritische Themen als Reisebloggerin zu äußern. Das Heimatland, in dem ich geboren wurde, erscheint mir jedoch plötzlich fremd und das, was hier momentan in Deutschland passiert, macht mir Sorgen. Das Reisen und die Begegnung mit anderen Kulturen lehrte mich Toleranz, Weltoffenheit und die Erkenntnis, dass wir alle gar nicht so unterschiedlich sind! Unsere dunkle Vergangenheit vor mehr als 50 Jahren ist schlimm genug und lässt sich leider nicht rückgängig machen. Doch einige scheinen die Vergangenheit wieder aufleben lassen zu wollen. Ist das die Heimat, die Ihr Euch wünscht? In diesem Jahr suchen viele Menschen den Schutz in Deutschland! Sie flüchten, weil sie sehr schlimmes erlebt haben und um ihr Leben bangen mussten. Ihre Flucht ist oftmals sehr gefährlich und unter fatalen Bedingungen, die für jeden Menschen von uns unzumutbar sind. Hierbei riskieren sie ihr Leben und das ihrer Familie. Haltet euch mal vor Augen, wie schlimm das Leben in der Heimat sein muss, dass man so ein Risiko eingeht! Und das, was sie hier erwartet, ist wieder Hass und Gewalt!? Ich bin erschrocken und entsetzt darüber. Ich setze hiermit ein ganz klares Zeichen, dass ich dieses Verhalten mehr als verachte und diesen Hass nicht wünsche! Liebe Blogger und Leser, erhebt alle Eure Stimme, wenn Ihr das genauso seht! #Flüchtlinge #keinrassismus #Antipegida   Ein von Bereise die Welt (@bereise_die_welt) gepostetes Foto am

Ein Plädoyer gegen Hass und Rassismus. Danke dafür, Janine<3

Wir leben in einem Wohlstand, der schon fast grotesk ist. Was fehlt ist Menschlichkeit, Nächstenliebe und Dankbarkeit für die privilegierte Situation in der wir uns zufällig befinden. Aus Angst, dass uns jemand etwas wegnehmen will, lehnen wir Menschen in Not ab und sind nicht bereit zu teilen und zu helfen. Grund genug sich zu schämen, oder? Grund genug es besser zu machen! Spende Klamotten, Spielsachen oder Deine wertvolle Zeit, indem Du mit anpackst, wo es notwendig ist. Bei Betterplace kannst Du zudem die Aktion #bloggerfuerfluechtlinge mit einer Spende unterstützen. Natürlich kannst Du auch spenden, wenn Du kein Blogger bist.

Lesetipps:

Nochmal Flüchtlinge: Einen kleinen Einblick in ihren derzeitigen Alltag gibt uns Bloggerin Lucie Marshall. Sie hat drei junge Flüchtlinge aus Pakistan bei sich zuhause aufgenommen. Ihr Artikel geht unter die Haut und zeigt, dass Menschlichkeit das Wichtigste überhaupt ist. Mitten im Wohlstand vergessen das leider sehr viele. Lucies Artikel findest Du hier: 3 pakistanische Jungs bei uns #refugeeswelcome

Marrakesch: Julia gibt auf ihrem Blog einen kleinen Einblick in das Gewusel von Marrakesch. 1000 Eindrücke prasseln auf sie ein, als sie sich in die engen Gassen der Stadt stürzt. Da es gerade so gut zu meiner Reiseplanung passt, möchte ich den Artikel unbedingt mit Dir teilen. Hier gehts entlang: Marrakesch – Geschichten aus 1001 Nacht.

Rio De Janeiro: Ein Blogger, der mich mit seinen Geschichten immer wieder zum Lachen bringt ist Gregório Jones. Auf Reisedepeschen erzählt er von seinem Date mit Rio De Janeiro, Flirt- und Aussprachetipps gleich mit inbegriffen.

Skurriles: Bei Janine gab es diesen Monat 50 skurille Reisefakten rund um den Globus. Es sind Sachen dabei, die man gar nicht glauben mag. Total irre und absolut lesenswert.

Nepal: Thomas wurde in Nepal Zeuge einer Totenvebrennung in der Tempelanlage Pashupatinath in Kathmandu. Ein außergewöhnliches Erlebnis, untermalt mit vielen Fotos. Findest Du diese Prozedur befremdlich oder faszinierend? Die Entscheidung liegt bei Dir.

Argentinien: Inka hat den Petito Moreno Gletscher in Patagonien besucht und beschreibt dieses Erlebnis sehr eindrucksvoll in ihrem Artikel inklusive atemberaubender Fotos. Ein Naturspektakel und ein Punkt auf meiner Bucket List.

Gefällt Dir Gecko Footsteps? Dann folge mir bei Facebook, Twitter,  Google+, Instagram und Pinterest!

Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on StumbleUponShare on RedditEmail this to someonePrint this page
Sabine
Folge mir

Sabine

Reisebloggerin & Redakteurin bei Gecko Footsteps
Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip. Liebt Bücher, Thai-Food und Yoga.
Sabine
Folge mir
Kategorie: Blog, Dies & Das, Home

von

Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip. Liebt Bücher, Thai-Food und Yoga.

5 Kommentare

  1. Schöne Idee mit dem Rückblick :)! Wow, und ich habe das Privileg gleich zweimal vertreten zu sein. Danke auch noch mal, dass du auf die Flüchtlingsgeschichte aufmerksam machst!

    Viele liebe Grüße,
    Janine

  2. Oh, danke dir für die Erwähnung! Ein schöner Rückblick ist das geworden, vor allem deine Santorinibilder lösen schon wieder riesiges Reisefiber aus. Bin noch unschlüssig, wo es im Oktober hin soll aber Griechenland ist weit oben dabei ;).
    Liebe Grüße,
    Julia

  3. Hallo Sabine,
    eine wirklich sehr schöne Idee. Dass ich mit meiner Geschichte aus Nepal vertreten bin, freut mich natürlich besonders. Vielen Dank dafür und auch für die anderen Leseanregungen.
    Liebe Grüße
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*