Blog, Dies & Das, Home
Kommentare 2

Jahresrückblick 2015 – Das war, das kommt

Jahresrückblick 2015

Es ist wieder soweit. Verrückt, oder? Das Jahr 2015 ist an mir vorbeigeflogen, aber rückblickend finde ich ehrlich gesagt immer, dass die Zeit rast. Geht es Dir auch so? Umso schöner finde ich Jahresrückblicke, in denen man selbst noch einmal auf sein eigenes Jahr zurückblickt und natürlich schon einmal vorsichtig in die Zukunft schaut. Hier kommt mein Jahresrückblick 2015:

2015 – Danke für viele schöne Momente

Ich bin zufrieden mit dem, was mir das Jahr 2015 gebracht hat. Ich durfte viel sehen und erleben und habe tatsächlich viele gute Vorsätze auch durchgezogen oder wenigstens angestoßen.

Meinen Wunsch zu reisen konnte ich in diversen Trips ausleben. Im Januar ging es nach Istanbul, im März war ich auf der ITB in Berlin und in den Vereinigten Arabischen Emiraten, im Mai ging es zur Loreley, im Juni nach Fehmarn, im Juli nach Santorini, im September mit neun anderen Bloggern in den Europapark Rust und später dann nochmal mit dem kleinen Mann an den Chiemsee. Im Oktober machten wir Wellness im Ahrtal und mussten eine Reise nach Marokko abrupt abbrechen (im Flugzeug). Im November fuhr ich durch Irland und während Du das liest, tingel ich gerade durch die ungarische Hauptstadt Budapest, als Jahresabschluss sozusagen. Ich liebe es zu verreisen. Ich komme aber auch immer wieder gerne nachhause. Ich habe mir mit meiner Familie über die letzten Jahre eine Homebase aufgebaut, die ich keinesfalls mehr missen möchte. Es ist die Mischung aus Beidem, die mich glücklich macht. Zu wissen wo man hingehört, einen Fixpunkt zu haben. Und immer wieder losziehen zu können, um die Welt zu entdecken. Der „digitale Nomade“ steckt in mir also nicht drin. Aber es müssen ja auch nicht immer alle an einem Strang ziehen, oder?

Im privaten Bereich habe ich mich meiner Ernährungsweise angenommen und bin seit Januar Vegetarier. Eigentlich bin ich kein richtiger Vegetarier, denn ich esse Fisch. Die richtige Bezeichnung dafür lautet Pescetarier. Aber wer blickt denn da noch durch? Ich bin jedenfalls zusehends verwirrter, je mehr ich über verschiedene Ernährungsformen lese. 2015 war für mich auch ein sportliches Jahr. Ich habe mich im Fitness-Studio angemeldet und mit Yoga angefangen, nachdem ich immer wieder Probleme mit meinem Rücken hatte. Seitdem sind die Rückenprobleme futsch.

Spannend ist es bei uns Zuhause immer, wenn es an die Urlaubsplanung von zwei berufstätigen Erwachsenen und einem schulpflichtigen Kind geht, aber die Eltern unter Euch wissen das vermutlich. Habt Ihr alle so viel Urlaub, dass Ihr die kompletten Schulferien abdecken könnt? Mein Mann und ich müssen deshalb ganz oft getrennt Urlaub nehmen. Es nervt und familienfreundlich ist das schon garnicht. Das betrifft auch nicht im Speziellen das Jahr 2015. Das war schon immer so.

Auch mein Blog hat sich gut entwickelt. Das Bloggen macht mir nach wie vor viel Spaß und das Beste ist das Feedback. Also, kommentiert bitte weiterhin fleißig, liked was das Zeug hält oder schreibt einfach mal eine E-Mail. Ich freue mich sehr darüber. Und es ist ja irgendwie auch Ansporn und Lohn für die Arbeit, die ich mir mit dem Blog mache. Hiermit möchte ich also ein ganz dickes „Dankeschön“ an Dich richten für die grandiose Unterstützung im Jahr 2015.

Hier ein paar Eindrücke aus 2015:

Wie geht’s weiter in 2016?

Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht schon wieder unzählige Pläne für das kommende Jahr hätte. So viel möchte ich an dieser Stelle gar nicht verraten, aber es sind schon mehrere Reisen für 2016 fest eingeplant. Im Januar wird die geplatzte Marrakesch-Reise nachgeholt. Dann hoffentlich ohne größere Zwischenfälle. Und im März steht dann eine Familienreise an, auf die wir uns alle ganz besonders freuen. Dafür ernten wir zwar von sämtlichen Seiten ungläubige Blicke, weil es sich um ein eher ungewöhnliches Reiseziel für eine Familienreise handelt, aber hey…es müssen ja nicht immer alle nach Mallorca reisen?

Gute Vorsätze für 2016? Bewusst mehr Zeit nehmen für all die Dinge, die mir gut tun. Und natürlich Reisen, Reisen, Reisen. Ein wichtiger Punkt, der bereits letztes Jahr ein Vorsatz war, den ich aber nur marginal umsetzen konnte: Den Stress ein wenig herunterfahren bzw. mich nicht immer so stressen lassen. Und nicht zuletzt: Auf mein Herz hören und das umsetzen, was ich möchte und für richtig halte und nicht das, was andere Leute von mir erwarten. Hach je, irgendwie sind die Vorsätze doch fast immer gleich, oder?

Der erfolgreichste Artikel 2015: 40 Reisezitate, die sofort Dein Fernweh aktivieren

Wie fällt Dein Jahresrückblick 2015 aus? Hattest Du ein gutes Jahr? Verrate es mir in einem Kommentar!

Gefällt Dir Gecko Footsteps? Dann folge mir bei Facebook, Twitter,  Google+, Instagram und Pinterest!

Banner Newsletter im Beitrag



Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on StumbleUponShare on RedditEmail this to someonePrint this page
Sabine
Folge mir

Sabine

Reisebloggerin & Redakteurin bei Gecko Footsteps
Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip.
Sabine
Folge mir

2 Kommentare

  1. Pingback: Lesetipp: Blogger-Jahresrückblick Liebe! - Reiseaufnahmen

  2. Pingback: Look Back Dezember 2015 - Reiseblog Gecko Footsteps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*