Blog, Home, Reisen, Tipps
Kommentare 18

Die schönsten Inseln in Europa – Tipps von 9 Reisebloggern

Die schönsten Inseln in Europa

Heute geht es weiter mit dem zweiten Teil meiner Artikelreihe. Es geht um „Die schönsten Inseln in Europa„. Nachdem letzten Monat der Fokus auf den Fernreisezielen lag und 10 Reiseblogger ihre Tipps für „Die schönsten Inseln der Welt“ verrieten, schweifen wir heute nicht mehr ganz so weit in die Ferne und bleiben in Europa. Im dritten und letzten Teil wirst Du dann erfahren, welches die Reiseblogger-Lieblingsinseln in Deutschland sind. Bis dahin musst Du Dich aber noch ein wenig gedulden.

Michael von „Erkunde die Welt“ – Teneriffa in Spanien:

Michael_Erkunde die WeltDie für mich bisher schönste Insel Europas war eindeutig Teneriffa als Teil der Kanarischen Inseln. Eine tolle Insel. Landschaftlich unglaublich abwechslungsreich und interessant. Ob Spaziergänge am Strand, Wandern im Teide Nationalpark oder eine Fahrt durch das nebelverhangene Anaga-Gebirge – Teneriffa bietet unglaublich viele Möglichkeiten. Und gerade, wenn man als Familie unterwegs ist, lassen sich dort tolle Ausflüge gestalten. Whale Watching vor der Küste und auch der wunderschöne Loro Parque waren während unserer Reise im Frühsommer für unseren neunjährigen Sohn genauso wie für uns absolute Highlights.

Michaels Blog findest Du hier: Erkunde die Welt. Folge ihm auch bei Facebook!

Erkunde die Welt_Teide Erkunde die Welt_Teneriffa Beach Erkunde die Welt_Teneriffa Sonnenuntergang

 

Jana von „Sonne & Wolken“ – Island:

Jana Sonne und WolkenOkay vielleicht sollte ich eins vorweg gestehen: Ich bin kein klassischer Strand- beziehungsweise Inselurlauber. Mit meinen Eltern ging es früher jedes Jahr in die Alpen und auch heute halte ich es gerne aktiv und abenteuerlich und ziehe die Berge als Reiseziel meist vor. Von den klassischen Mittelmeerinseln habe ich daher nur einige wenige besucht, auch wenn ich weiß, dass doch hier und da wahre Schätze dabei sind, wo sich Strand- mit Abenteuerurlaub prima verbinden lässt.

Trotzdem ist die schönste Insel Europas auf der ich bisher gewesen bin ganz klar Island. Der Inselstaat hat mich mit seinen grünen, fast märchenhaften Landschaften, schneebedeckten Bergen und Gletschern sowie Wasserfällen einfach nachhaltig beeindruckt, so dass ich es kaum erwarten kann, ein zweites Mal hinzufahren um den Winter dort zu erleben. Island ist einfach das Paradies für jeden Naturfreund und Abenteurer wie mich.

Janas Abenteuer kannst Du auf ihrem Blog Sonne & Wolken hautnah miterleben oder direkt bei Facebook!

Islands Süden_Sonne und Wolken

Island Jana_Sonne und Wolken

 

Tanja von „Takly on tour“ – Mallorca in Spanien:

Tanja Takly on tourZu den schönsten Inseln in Europa zählt für mich eindeutig Mallorca. Meinen allerersten Urlaub habe ich auf der Baleareninsel verbracht und bin insgesamt sicherlich schon 20 Mal dort gewesen – natürlich nicht immer am gleichen Ort. Einige werden jetzt sicherlich die Augen verdrehen und denken „Was, Mallorca?“. Dann schweifen die Gedanken gerade ab und präsentieren Sangria in Eimern mit langen Strohhalmen und Partymusik am Ballermann und wie die Menschen wie Sardinen am Strand liegen. Aber das ist ganz und gar nicht das Mallorca, wie ich es meine.

Mallorca ist eine Insel voller Kontraste, voller Abwechslung und voller Vielfalt. Die Insel ist nicht riesen groß, aber doch so groß, dass du ohne weiteres zwei bis drei Wochen lauter Abwechslung erleben kannst. Mit einem ganz einfachen Tipp: Leih dir einen Mietwagen, entdecke die Insel, lehn dich zurück und genieße. Wenn ich an Mallorca denke, fallen solche Dinge wie Ballermann, Feiern und Massentourismus ganz zum Schluss. Im Vordergrund stehen bei mir Dinge wie: Sonne, Natur, Bergdörfer, das Tramuntana Gebirge mit malerischen Bergdörfern, Klöster, atemberaubende Aussichtspunkte wie am Kloster San Salvador, Wanderungen, Märkte, Windmühlen, Strände, wunderschöne Buchten, Orangen, Radfahren, Klettern, Schnorcheln, Fisch und kulinarische Vielfalt. Hättest du diese Vokabeln mit Mallorca in den Zusammenhang gebracht?

Mehr von Tanja gibt es auf ihrem Blog Takly on tour. Folge ihr auch bei Facebook!

Mallorca Cala Figuera_Takly on tour

Mallorca Valldemossa_Takly on tour

Mallorca Kloster_Takly on tour

 

Janett von „Teilzeitreisender“ – La Gomera in Spanien:

Janett TeilzeitreisenderSommer – Sonne – Erholung und seine Ruhe ? Das findet man vor allem im Winter auf kaum einer europäischen Insel. Ich war daher umso begeisterter von La Gomera, eine der kanarischen Insel mitten im Atlantik.

Ende Oktober waren es dort milde 25 – 30 Grad, wir hatten jeden Tag Sonne und das Meer hatte ideale Temperaturen zum Baden. Die Insel ist deshalb so ideal für alle Ruhesuchenden, da sie nur begrenzt Urlauber aufnehmen kann. Es ist nirgends überlaufen und die Insel eignet sich ideal auch für diejenigen, die gerne wandern, da es jahrtausend – alte Wälder und beeindruckende Naturschauspiele gibt. Ziemlich cool und für mich ein Grund noch mal wiederzukommen – die Serpentinen. Wer Kurven mag, wird La Gomera lieben ;).

Übrigens… Im Tal der Götter gibt es immer wieder Darbietungen der dort lebenden Hippiekommune. In den Abendstunden, wenn die Sonne untergeht – ist das einfach nur beeindruckend, wie mit Feuerreifen vor der Naturkulisse herumhantiert wird. Die Trommelklänge lassen dazu dann ein besonderes Gefühl aufkommen. Das nenn ich „Insel-Urlaub“.

Du findest Janett auch auf Ihrem Blog Teilzeitreisender. Folge ihr auch bei Facebook!

La Gomera_Teilzeitreisender

La Gomera2_Teilzeitreisender

La Gomera1_Teilzeitreisender

 

Peter von „Peters Travel“ – Ibiza in Spanien:

Peter PeterstravelNach meiner Lieblingsinsel befragt, fallen mir spontan Little Corn Island vor Nicaragua, Ilha de Mozambique oder auch die Surin Inseln vor Thailand ein. Aber dann sehe ich, dass es ja „nur“ um Europa geht.  Also fällt es mir letztlich doch leicht: Ibiza.

Aber nicht unbedingt das Ibiza im absoluten Hochsommer, wenn alles überfüllt ist. Dann überlasse ich die Insel gerne den Partypeople, den Reichen und Schönen. Allerdings gebe ich zu: auch das Schrille hat durchaus seinen Reiz!

Mein liebstes Ibiza ist eher das bis Ende Mai oder im Herbst. Dann gelingt es mir einen Strand fast für mich alleine zu haben. Selbst mein kleiner Geheim-Strand bei Ibiza-Stadt, der nur mit etwas Kletterei zu erreichen ist, hat dann nur eine handvoll Besucher.

Auch das stöbern auf dem Hippiemarkt in Es Canyar auf dem Gelände des Club Punta Arabi (Mittwochs) ist ein wenig entspannter, weil man sich noch nicht so auf die Füße tritt. Zumindest der Stau bei der Anfahrt ist etwas kürzer als im Hochsommer. Allerdings ist für mich der Flohmarkt in Las Dalias in San Carlos der schönere.

Meinen Tag beginne ich meistens mit einem kleinen Frühstück auf der Plaza del Parque, vorm Café des Hostal Parque. Tagsüber bin ich mit dem gemieteten Roller unterwegs zu einem der zahlreichen Strände. Einen Tagesausflug nach Formentera, wo ich mir gleich am Hafen einen Roller miete, kann ich auch empfehlen. Spätnachmittags relaxe ich dann in der Croissanterie (beim Aufgang zum Dalt Vila) bei einem Cafe in der Sonne. Schön in der Abendsonne mit einem fantastischen Blick über die Dächer von Ibiza-Stadt kann man auch innerhalb der Stadtmauer vor dem Restaurant Plaza del Sol bei einem Aperitif sitzen. Ein paar Schritte weiter spielt oft ein Musiker auf seinem Saxophon entspannte Musik auf einem kleinen Balkon für das andächtig auf den breiten Treppenstufen lauschende Publikum. Zum Abendessen gehe ich dann gerne in das einfache Restaurant Comidas Bar San Juan. Hier lernt man meistens nette Leute kennen….

Mehr von Peter findest Du auf seinem Blog Peterstravel. Folge ihm auch bei Facebook!

Ibiza Eivissa mit Burg_Peterstravel

Ibiza Eivissa vom Wasser_Peterstravel

Ibiza Obst_Peterstravel

Ibiza_Peterstravel

 

Lena von „Family4Travel“ – Spitzbergen in Norwegen:

Wir haben viel gesehen auf unserer elfmonatigen Reise quer durch Europa, und es waren auch einige schöne Inseln darunter. Sardinien und Korsika haben uns mit ihren bombastischen Sandstränden, den bizarren Felsformationen und all den steinernen Zeugen prähistorischer Geschichte besonders gefallen. Trotzdem geht mein ganz persönlicher Award für die schönste Insel Europas an Spitzbergen.

Die Inselgruppe steht unter norwegischer Verwaltung und gehört zu den nördlichsten Landmassen auf diesem Planeten (bis zum Nordpol sind es „nur noch“ 1.300 Kilometer). Svalbard, wie die Inseln im norwegischen Sprachgebrauch genannt werden, besteht fast vollständig aus Steinen und Eis. Dank des Golfstroms herrschen im Hochsommer angenehme 10 Grad, und zumindest bei unserem Besuch Ende Juli haben wir in windstillen Ecken sogar die Winterjacke ausgezogen. Die arktische Flora nutzt die wenigen warmen Tage, um an den unwahrscheinlichsten Orten Blüten hervorzubringen. Plötzlich steht mitten in der Steinwüste eine vollkommene Blume vor mir – für mich eine sehr existenzielle Erfahrung.

Jahrhundertelang gehörte Spitzbergen exzentrischen Aussteigern, die in der menschenfeindlichen Umgebung Wale, Eisbären und Polarfüchse jagten. Im 20. Jahrhundert konkurrierten die Staaten um die Konzession zum Steinkohleabbau – inzwischen ist klar, dass in Spitzbergen gar nicht so viel davon zu holen ist. Seit den Siebziger Jahren hat sich die norwegische Bergarbeitersiedlung Longyearbyen zu einem richtigen Städtchen entwickelt. Hier gibt es „die nördlichste Fußgängerzone der Welt“, erstaunlich viele Souvenirgeschäfte, Hotels und sogar ein Sushi-Restaurant.

Wer länger Zeit hat, kann sich in diverse organisierte Outdoor-Abenteuer stürzen. Voraussetzung für längere Wanderungen ist allerdings die Begleitung eines bewaffneten Eisbär-Wächters, denn die Insel ist ein beliebter Rückzugsort der weißen Bären. Zu sehen bekommt man das Wappentier Spitzbergens allerdings zumeist doch nur im Museum. Die modern gestaltete Ausstellung, die die Geschichte der Insel greifbar verständlich macht, hat uns besonders gut gefallen.

Besuche Lena auch auf ihrem Blog Family4Travel und folge ihr bei Facebook!

Svalbard Felsen_Family4Travel

Svalbard Blume_Family4Travel

Svalbard Stadt_Family4Travel

Svalbard Schild_Family4Travel

 

Eva von „Hidden Gem“ – Azoren in Portugal:

Eva Hidden GemMein Tipp: São Miguel, Azoren. Ich liebe es generell, auf Inseln zu reisen. Dort ist alles überschaubarer und ich bin nicht so schnell überfordert mit der Fülle an Möglichkeiten. Auf Inseln schaffe es selbst ich unruhiger Geist, mich zu entspannen. Europas große Insel-Überraschung waren für mich die Azoren: Ich bin schockverliebt und absolut begeistert. São Miguel ist ein Sahneschnittchen und mein Geheimtipp, denn es ist die vielfältigste Insel der Azoren.

Ich hatte nur nebulöse Vorstellungen, was mich auf São Miguel erwarten würde, denn so recht ist die zu Portugal gehörende Inselgruppe im Atlantik noch nicht in den Fokus des Tourismus gerückt. Unter Portugiesen als langweilig verpönt und ansonsten bisher vermehrt vom Wandervolk und selbst ernannten Meeresbiologen aufgesucht. Dementsprechend in Grenzen hält sich auch der Ansturm, selbst in der Hauptsaison im Juli und August. Nur 10.000 Betten gibt es insgesamt auf den neun Azoreninseln. Es geht dort also sehr gemächlich zu.

Die Natur ist beeindruckend und so grün – eine Mischung aus Irland, Neuseeland und Hawaii. Es gibt Steilküsten, azurblaue Kraterseen, heiße Quellen, schwarze Lavastrände, die perfekte Surferwelle, Felsenpools, ideale Tauch- und Walbeobachtungsbedingungen, ganze Alleen aus Hortensienbüschen mit fußballgroßen Blüten und in Ponta Delgada das wohl beste vegetarische Restaurant Portugals. Mhm! Wer allerdings Party will, trendige Beachbars sucht und auf Shoppingerlebnis aus ist, ist auf den Azoren nur bedingt gut aufgehoben.

Kennst Du schon Evas Blog Hidden Gem? Schau unbedingt mal rein und folge ihr auch gleich bei Facebook!

Azoren View_Hidden Gem

Azoren View1_Hidden Gem

Azoren Delfine_Hidden Gem

Azoren Blume_Hidden Gem

 

Steffi von „A World Kaleidoscope“ – Fuerteventura in Spanien:

Steffi A World KaleidoscopeVor meiner ersten Reise auf die Kanaren stellte ich mir Fuerteventura als öde Vulkaninsel voller deutscher Rentner vor.
Aber eine Woche dort hat gereicht, um mich vom Gegenteil zu überzeugen. Fuerteventura gilt als einer der besten Surfspots in Europa, was dem Nordteil der Insel eine junge, relaxte Atmosphäre verleiht. Während meines Surfcamps hatte ich viel Zeit, um die Strände, Sanddünen, Oasen und Fischerdörfer auf der ganzen Insel zu erkunden. Zu meinen Lieblingsspots auf Fuerteventura  gehören auf jeden Fall der palmengesäumte Strand Playa de Sotavento und die von karibisch-türkisem Meer umgebene Mini-Insel Isla de Lobos.

Weitere Abenteuer von Steffi findest Du auf ihrem Blog A World Kaleidoscope und bei Facebook.

Fuerteventura1_A World Kaleidoscope

Fuerteventura2_A World Kaleidoscope

Fuerteventura_A World Kaleidoscope

 

Ines von „My Family on Tour“ – Paros in Griechenland:

Ines My Family on TourMein Favorit ist ganz klar die griechische Inselwelt. Von den 20 Inseln, die ich bisher kennengelernt habe, faszinieren mich viele, eine klare Nummer 1 kann ich nicht nominieren. Da wir im letzten Sommer zum Inselhüpfen auf den Kykladen waren, ist die Reise noch sehr präsent und Paros meine Empfehlung.

Paros ist vielfältig und zeigt, dass Klischees durchaus positiv sein können. Bilderbuchorte wie Parikia und Naoussa mit kubischen Häusern, gefegten Gassen und kleinen Kirchen sind für mich Träume in blau-weiß. Die Landschaft ist abwechslungsreich mit sanften Hügeln im Inselinneren, Sandstränden und herrlichen Buchten an der Küste. Beliebt sind die Bucht von Kolimbithres mit bizarren Granitfelsen und der Golden Beach, das windige Mekka der Surfer und Kiter. Rückzugsorte findet man im Fischerdorf Pisso Livadi, den Bergdörfern Lefkes und Kostas.

Eine Reise nach Paros sollte man unbedingt mit anderen Kykladeninseln verbinden. Durch die zentrale Lage ist Paros vom Festland und den anderen Inseln sehr gut per Fähre zu erreichen.

Besuche Ines auch auf ihrem Blog My Family on Tour und auf ihrer Facebook-Seite!

Paros_My Family on Tour

Paros1_My Family on Tour

Paros2_My Family on Tour
Hier geht’s zum ersten Teil der Artikelreihe: „Die schönsten Inseln der Welt“.

*Die Fotos wurden mir von den jeweiligen Bloggern freundlicherweise für diesen Artikel zur Verfügung gestellt. Das Copyright verbleibt natürlich bei ihnen.

Wo sind für Dich die schönsten Inseln in Europa? Verrate es mir in einem Kommentar!

Gefällt Dir Gecko Footsteps? Dann folge mir bei Facebook, Twitter,  Google+, Instagram und Pinterest!

Like it? Share it!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on StumbleUponShare on RedditEmail this to someonePrint this page
Sabine
Folge mir

Sabine

Reisebloggerin & Redakteurin bei Gecko Footsteps
Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip. Liebt Bücher, Thai-Food und Yoga.
Sabine
Folge mir
Kategorie: Blog, Home, Reisen, Tipps

von

Jungenmama mit chronischer Reiselust. Immer auf der Suche nach dem nächsten Trip. Liebt Bücher, Thai-Food und Yoga.

18 Kommentare

  1. Hallo Sabine,

    das ist ja eine tolle Zusammenstellung geworden, eine bunte, abwechslungsreiche Mischung aus Inseln. Danke, dass ich dabei sein darf, hat wirklich Spaß gemacht.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    • Hallo Tanja,
      ich freue mich, dass ich Dich dafür gewinnen konnte 🙂
      Ja, es ist eine schöne Mischung geworden, wobei Spanien hier eindeutig das Rennen für sich entscheidet.

      Viele Grüße,
      Sabine

  2. Bevor ich angefangen habe zu lesen hätte ich ja gewettet, dass Kreta auch dabei ist. Ist es aber nicht. Da sieht man aber mal, was es alles für tolle Ziele in Europa gibt. Es muss also gar nicht immer so weit sein, nach Übersee oder so … Viel Gutes liegt auch recht nahe! 😉

    LG, Wolfgang

    • Hallo Wolfgang,
      Du hast natürlich Recht. Es gibt so viele tolle Ziele in Europa. Ich glaube diese Liste könnte man noch um viele weitere Inseln erweitern.

      Viele Grüße,
      Sabine

  3. Oh, tolle Auswahl. An die Nennung von Island hatte ich auch schon gedacht, weil es mich nachhaltig so beeindruckt hat. Habe mich dann aber doch nicht so getraut, ist ja nicht nur Insel, sondern ein ganzes Land 😉
    Gerne würde ich auch noch Sardinien in den Topf werfen!
    Vielen Dank, dass ich dabeisein durfte
    Eva

    • Hallo Eva,
      schön, dass Du mitgemacht hast. Sardinien möchte ich auch gerne noch hin.

      Viele Grüße,
      Sabine

  4. Eine bunte Insel-Mischung und echt für jeden was dabei, toller Artikel. Die Azoren stehen auch schon länger auf meiner Wunschliste und Island und …
    Danke, dass ich mit Griechenland dabei bin. LG, Ines

  5. Eine spannende Mischung, wobei meine Lieblinsinsel auch eindeutig Island wäre, neben Irland natürlich 😊

    LG, Mila

    • Hallo Mila,
      Island muss magisch sein. Ich war leider noch nicht da, würde mich dort aber gerne mal auf Elfensuche begeben 🙂

      Viele Grüße,
      Sabine

  6. Hallo Sabine,

    für uns ist Rhodos die schönste Insel Europas, nach so vielen Reisen auf „unsere“ Insel haben wir dort unser Herz verloren.
    Wir hatten auch schon die Chance Island im Winter kennen zu lernen. Kaum eine Reise war so abenteuerlich und überwältigend. Island ist daher auf jeden Fall eine der Top 7 Inseln!
    Dein Artikel ist eine schöne Inspiration für unsere nächsten Reisen!

    Liebe Grüße
    Sassy & Flo

  7. Ich staune, daß Korsika hier nicht genannt wurde!
    Für mich ein absoluter Traum und es zieht uns regelmäßig dort hin. Landschaftlich unheimlich viefältig, dabei touristisch aber noch relativ unberührt (im Vergleich zu vielen anderen europ. Inseln). Das ist es, was den Reiz dieser Insel ausmacht.
    Hach, wenn ich nur an diese atemberaubend schönen Gumpen der korsischen Flüsse denke…ich könnte grad wieder hin ;-).
    LG, Steffi

    • Hallo Steffi,

      danke für Deinen Kommentar und den Tipp mit Korsika. Die Liste könnte natürlich noch um einiges fortgesetzt werden. Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Umso besser finde ich es, wenn hier in den Kommentaren noch gute Tipps auftauchen.

      Viele Grüße,
      Sabine

  8. Pingback: Erklärungsversuch: Warum family4travel plötzlich über Kreuzfahrten berichtet | family4travel

  9. Pingback: Die schönsten Inseln in Deutschland - Tipps von 5 Reisebloggern - Reiseblog Gecko Footsteps

  10. Pingback: Die schönsten Inseln der Welt - Tipps von 10 Reisebloggern - Reiseblog Gecko Footsteps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*